Bei der Kindererziehung kommen bei Eltern ganz viele Einflüße zusammen, die schon so hoch komplex sind, dass es überhaupt wunderlich ist, dass ein gemeinsamer Weg zu finden ist: unsere eigene Erziehung, unterschiedliche Theorien und Einstellungen zur Elternschaft in Kombination mit unserer Einzigartigkeit, Verschiedenartigkeit, unseren Werthaltungen, Meinungen und den Wunsch "richtig" zu erziehen.

Die Folge sind Machtkämpfe der Eltern. Es ist weder angenehm noch gut für Kinder, wenn ihre Eltern ständig verunsichert, ratlos oder starrsinnig sind.

Regelmäßige Auseinandersetzungen zwischen Eltern erzeugen bei Kindern Unsicherheit, Angst und das Gefühl, schuldig zu sein und übrig bleibt das Gefühl einsam, isoliert und schuldig zu sein.

Kinder können mit der Verschiedenheit ihrer Eltern umgehen. Sie fühlen sich dadurch weder unsicher noch verwirrt, wie wir früher immer gedacht haben. An einem Punkt sollten sich Eltern allerdings einig sein. Nämlich darin, dass es in Ordnung ist, unterschiedlich zu sein und sich das respektvoll einzugestehen.

Ich biete verzweifelten Eltern Hilfe in Erziehungsfragen an. Als Erziehungscoach helfe ich ihnen wieder das Wesentliche in den Blickpunkt zu bekommen und einen respektvollenund wertschätzenden Umgang miteinander zu pflegen.